LEBEN AM LIMIT IV

Categories:

Event Details


GENIE UND WAHNSINN

Der weltberühmte Tänzer und Choreograf Vaslav Nijinski ist Zeit seines Lebens immer wieder an Grenzen und darüber hinausgegangen; physische, psychische, ästhetische, menschliche. Im Alter von 30 Jahren erkrankte er an Schizophrenie, was ihn zum Abbruch seines Tänzerlebens zwang. Der Choreograf Marco Goecke widmet dem Ausnahmekünstler ein Ballett, in dem er versucht diesem Künstlerleben am Limit so nah wie möglich zu kommen.

• Mit Bettina Holzhausen, Ballett Zürich & Olivia Jenni, NONAM Nordamerika Native Museum Zürich.

Vaslav Nijinsky Pétrouchka, 1911