MODELL & MUSE


Event Details


IM BILD

Für Künstler wie Ferdinand Hodler, Carl Burckhardt oder Alberto Giacometti war das Zeichnen, Malen und Modellieren nach Modellen essentiell – diente jedoch nicht nur der Studie der menschlichen Anatomie. Die Frage, wie stark die Modelle im Werk präsent sind und durch ihre unterschiedliche Körperlichkeit und Persönlichkeit den Schaffensprozess beeinflussten, begleitet uns auf unserem Streifzug durch die Sammlung des Kunsthauses.

• Mit Eveline Schüep, Kunsthaus Zürich & Thomas Bolliger, KULTURAMA Museum des Menschen Zürich

 

Anmeldung

  • * Pflichtfelder
  • Date Format: MM slash DD slash YYYY

 

Ferdinand Hodler, Jüngling, vom Weibe bewundert (Erste Fassung), 1903