SCHÖPFUNG VI

Categories:

Event Details


VERGÄNGLICHKEIT

Im Tanz verbinden sich das Jetzt, das Werden und das Vergehen in stetem Wechsel. Sobald eine Bewegung skizziert wird, ist sie (fast) schon wieder vorbei. Wie geht man im Tanz mit diesem Spannungsfeld von erleben, voraus denken und verabschieden um? Durch Vergleiche zwischen asiatischen und abendländlich-westlichen Körpertechniken erkennen wir, wie der Tänzer zu seiner Ausdrucksfähigkeit finden kann. Keine Tanzerfahrung nötig.

• Mit Guillaume Guilherme, Tanzhaus Zürich und Maya Bührer, Museum Rietberg

Anmeldung

  • * Pflichtfelder